1. Ref. Kirche Oberwinterthur
  2. |
  3. Sammeltag "Licht im Osten"

Sammeltag “Licht im Osten”

Sammelaktion Weihnachtspäckli

Montag, 24. Oktober 2022, 9.00 Uhr

Reismühleweg 48, Mehrzweckraum

Weihnachtspäckli für den Osten

Eine Aktion von Licht im Osten (LIO) – www.lio.ch

Wie jedes Jahr sollen die, von KonfirmandInnen hübsch verpackten Gaben kinderreichen Familien, verarmten SeniorInnen, Kindern in Schulen oder Heimen, alleinerziehenden Müttern und Menschen mit gesundheitlichen Problemen oder Behinderungen überbracht werden. Es ist oft ihr einziges Weihnachtsgeschenk, das sie zutiefst berührt und lange in Erinnerung bleibt. Unsere Partnerinnen und Partner vor Ort kennen die Empfängerinnen und Empfänger durch ihre soziale Tätigkeit und bleiben mit ihnen auch nach Weihnachten in Kontakt.

Wir sammeln Ihre Gaben, einzeln oder ganze Päckli gemäss Packliste: Je 1 kg Reis, Mehl, Teigwaren, Zucker, dazu Schokolade, Biskuits, Tee, Pulver- oder gemahlener Kaffee und Suppen, Dörrfrüchte und -gemüse (Haltbarkeit aller Lebensmittel mindestens bis Juni 2023); Zahnpasta, Zahnbürsten in Originalverpackung, Seife in Alufolie verpackt (keine Duschmittel), Shampoo mit Klebeband gesichert, Schreibpapier, Kugelschreiber und auch Socken, Handschuhe, Mützen, Kerzen. Ebenso Bargeld, damit wir die Päckli ergänzen können und Geschenkpapier sind herzlich willkommen.

Sammelorte

Sekretariat, Guggenbühlstrasse 41:

bis 31. Oktober, Montag bis Freitag, 8-12 Uhr (während Herbstferien geschlossen)

Kirche St. Arbogast, beim Haupteingang:

Montag, 24. Oktober und Mittwoch, 26. Oktober, 9.30-11.30 Uhr

Jugendzentrum Gleis 1B, Hegifeldstrasse 1B:

Dienstag, 25. Oktober und Donnerstag, 27. Oktober, 9.00-17.00 Uhr

Zentrum am Buck, Am Buck 2a:

Montag, 24. Oktober, 9.00-11.00 Uhr und Donnerstag, 27. Oktober, 14.00-16.00 Uhr, in der Cafeteria

Mehrzweckraum Hegi, Reismühleweg 48:

Mittwoch, 5. Oktober am Spaghetti-Essen und Montag, 24. Oktober und Freitag, 28. Oktober,

9.00-11.00 Uhr im Kafitreff

Vielen herzlichen Dank für Ihre Solidarität und Ihre Beiträge!

Doris Borner und Therese Rahm

Zurück